Zwischenfallsanalysen in der Praxis

Lesedauer beträgt 1 Minuten
Autor:

Im St. Anna Kinderspital werden seit 2011 Zwischenfälle, Beinahe-Zwischenfälle und Risikobeobachtungen im Intranet gemeldet und gemeinsam mit internen und externen Beschwerden bzw. Anregungen sowie ausgewählten externen CIRS-Empfehlungen erfasst und ausgewertet. Durch diese Verdichtung der unterschiedlichsten Wahrnehmungen werden kritische Punkte sichtbar und Fragestellungen präzisiert – wir gewinnen laufend wertvolles Wissen dazu. Diese Auswertungen werden der Qualitätskommission vorgelegt und für die Steuerung der Qualitätsarbeit verwendet.

Bitte melden Sie sich an, um den gesamten Beitrag zu lesen.

nach Login weiterlesen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Weiterlesen

Politik Qualitätssicherungsverordnung für niedergelassene Ärzte und Gruppenpraxen novelliert

Die der Tätigkeit der ÖQuMed (Österreichische Gesellschaft für Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement in der Medizin GmbH) zugrunde liegende Qualitätssicherungsverordnung ist in den letzten Jahren immer wieder im Brennpunkt der Kritik gestanden. Zu lasch und unverbindlich seien die darin geforderten Qualitätskriterien für die Tätigkeit niedergelassener Ärzte, Ergebniskriterien fehlten praktisch zur Gänze und nicht zuletzt wurde die Selbstkontrolle der Ärzte durch die kammereigene Tochterfirma ÖQuMed von vielen wiederholt als untragbar bezeichnet.