Universitätsklinikum Krems auf Platz 1 bei der Patientenbefragung

Lesedauer beträgt 1 Minuten
Autor: Redaktion

Im Zeitraum von 1. September bis 30. November 2021 haben über 24.300 Patientinnen und Patienten an der Umfrage der NÖ Landesgesundheitsagentur teilgenommen und Feedback abgegeben.

Die Ergebnisse der Patientenbefragung sind vor allem eine Bestätigung für die Arbeit der knapp 1.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des UK Krems, die mit viel Engagement und Herzblut tagtäglich für die Patienten ihr Bestes geben.

Feierliche Urkundenübergabe:
Prim. Assoc. Prof. Dr. Herbert Böck
(Leiter klinische Abteilung für
Gynäkologie und Geburtshilfe),
Dr. Markus Klamminger,
Annette Wachter, MMSc
(Pflegedirektorin),
Mag. Dr. Ewald Faltl
(stv. Kaufmännischer Direktor),
Prim. Assoc. Prof. Dr. Heinz Jünger (Ärztlicher Direktor),
Mag. Mag. Konrad Kogler,
Mag. Rupert Schreiner, MA.

In einem feierlichen Rahmen wurden die Urkunden an die am besten bewerteten Abteilungen und Stationen übergeben. Im Universitätsklinikum Krems konnten gleich vier Urkunden verliehen werden. Die Hals-, Nasen- Ohrenabteilung wurde zur besten des Landes gekürt. Die gleiche Ehre erfuhren die Station 4A (beste Unfallchirurgie) und die Station 4C (beste Pneumologie). Die Station 3C wurde als beste Gynäkologie-Station (unter allen Kliniken größer 300 Betten) ausgezeichnet.

Auch die Ergebnisse des gesamten Klinikums können sich sehen lassen:

■ Das UK Krems ist zum dritten Mal in Folge das am besten bewertete Klinikum (+ 300 Betten) in Niederösterreich.

■ Die Indexwerte zu Prozessqualität, Servicequalität und Informationsmanagement werden im Vergleich aller Kliniken (+ 300 Betten) ebenfalls am besten bewertet.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Weiterlesen

Rückblick EbM-Kongress 2022

Welche Beiträge die EbM zur Sicherung einer bedarfsgerechten Versorgung auf all diesen Ebenen leisten kann, stand im Mittelpunkt der dreitägigen Jahrestagung des Netzwerks Evidenzbasierte Medizin (EbM-Netzwerk), die vom 1. bis 3. September in Lübeck stattfand. Die Kongress­präsidentin Katrin Balzer hat die Höhepunkte des Kongresses zusammengefasst.