Sandoz auf Kurs zu Jahreszielen

Lesedauer beträgt 1 Minuten
Autor: Scho

Der Schweizer Generikahersteller Sandoz hat seine Jahresprognose nach dem ersten Quartal bekräftigt und erwartet 2024 währungsbereinigt einen Umsatzzuwachs um einen mittleren einstelligen Prozentbetrag und eine um Sonderfaktoren bereinigte operative Gewinnmarge (EBITDA) von rund 20 Prozent. „Die Dynamik in unserem Geschäft hält an, wie das zweistellige Wachstum bei Biosimilars und der positive Beitrag aller Regionen zeigen“, sagte Konzernchef Richard Saynor am Dienstag.

Im ersten Quartal stiegen die Verkaufserlöse unter Ausschluss von Wechselkurseinflüssen um sechs Prozent auf 2,49 Mrd. Dollar (2,3 Mrd. Euro). Motor des Wachstums waren die Biosimilars – Nachahmerversionen biologisch hergestellter Medikamente – mit einem Umsatzzuwachs von 21 Prozent auf 623 Mio. Dollar. Gewinnzahlen gibt Sandoz nur zum Halbjahr und am Jahresende bekannt.

(APA/ag/red.)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Nichtinvasive Hirnstimulation zeigt Effekt auf motorische Störungen nach Schlaganfall

Nichtinvasive Hirnstimulation zeigt Effekt auf motorische Störungen nach Schlaganfall

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des MPI CBS, der Universitätsmedizin Halle und der Charité-Universitätsmedizin Berlin haben nun herausgefunden, dass eine Stimulation des Gehirns mit Gleichstrom deutliche Effekte auf beeinträchtigte Bewegungen hat.

Marinomed nach drei Quartalen mit Ergebnisrückgang

Marinomed nach drei Quartalen mit Ergebnisrückgang

Das Unternehmen verwies auf eine hohe Nachfrage nach bestehenden Virenblockern und den Ausbau des Produktportfolios für die "Wachstumsmärkte" Allergie und Lifestyle. Für das Gesamtjahr wird ein schwächeres Ergebnis erwartet, aber für 2024 gebe es eine "starke Wachstumspipeline".