Nähere Informationen zum Bachelor-Studiengang!

Nähere Informationen zum Master-Studiengang!

Der Bachelor-Studiengang vermittelt wissenschaftlich fundierte musiktherapeutische Techniken und Methoden. Musiktherapeutinnen und Musiktherapeuten behandeln Menschen mit dem Einsatz von musikalischen Mitteln. Es geht darum, Verhaltensstörungen und Leidenszustände zu verbessern, die seelische, körperliche und geistige Gesundheit zu fördern. Dafür statten wir unsere Studierenden mit einer Ausbildung aus, in der sich Lehre, Forschung und Praxis optimal verbinden.

Organisation: berufsbegleitend, 180 ECTS.

Beim Master-Studiengang stehen die Vermittlung von Forschungskompetenzen und die Vertiefung der therapeutischen Fertigkeiten im Mittelpunkt. Damit reagieren wir auf die steigende Nachfrage nach Therapeutinnen und Therapeuten, die zur eigenverantwortlichen Berufsausübung der Musiktherapie berechtigt sind. Neben der Weiterentwicklung von musikalisch-therapeutischen Fertigkeiten stellen wir eine vertiefte Auseinandersetzung mit forschungsgeleiteter Praxis in den Mittelpunkt. Ziel ist es, handlungs- und forschungskompetente Akademiker auszubilden, die nach Eintragung in die offizielle, öffentliche „MusiktherapeutInnenliste“ zur eigenverantwortlichen Berufsausübung der
Musiktherapie laut §10 und § 12 des österreichischen Musiktherapiegesetzes (MuthG, BGBl. I Nr. 93/2008 i.d.g.F.) berechtigt sind.

Organisation: berufsbegleitend, 120 ECTS.

IMC FH Krems in Facebook

Nähere Informationen hier!

Physiotherapie ist in Industrieländern ein wachsendes Spezialgebiet. Unsere Studierenden statten wir mit einer balancierten Mischung aus Theorie und Praxis für die zukünftigen Herausforderungen im Tätigkeitsbereich der Physiotherapie aus. Das Studium bereitet Studierende sowohl auf den gehobenen physiotherapeutischen Dienst als auch auf die Selbstständigkeit vor. Mit diesem fundierten Wissen verbessern unsere Absolventinnen und Absolventen die Lebensqualität von Menschen.

Organisation: Vollzeit, 180 ECTS.

IMC FH Krems in Facebook

Nähere Informationen hier!

Studiengangsleitung: FH-Prof. Mag. Gabriele Karner, MBA

Dieser Lehrgang eröffnet die Möglichkeit, die Berufsberechtigung als Diätolog*innen zu erlangen und damit in der Ernährungstherapie tätig zu sein. Neben den traditionellen Einsatzbereichen für Diätolog*innen in Krankenanstalten und Rehab-Zentren steht Ihnen auch der freiberufliche, extramurale Bereich offen.

Nähere Informationen hier!

Dieser Bachelor-Studiengang deckt die verschiedenen klinischen Fachgebiete und die Bereiche Gesundheitsförderung und Prävention ab. Ergotherapeuten sind Expertinnen und Experten für Alltagsaktivitäten. Sie helfen Patienten, ihren Handlungsspielraum zu erweitern – durch Training und den Einsatz von speziellen Hilfsmitteln. Wir bereiten unsere Studierenden durch eine sehr praxisorientierte Ausbildung auf ihren Berufseinstieg vor.

Organisation: Vollzeit, 180 ECTS.

IMC FH Krems in Facebook

Nähere Informationen hier!

Studiengangsleitung: FH-Prof. Mag. Gabriele Karner, MBA

Das Bewusstsein für Ernährung im Kontext der Gesundheit des Menschen wird immer relevanter. In sämtlichen medizinischen Fachdisziplinen hat sich die Notwendigkeit, Ernährung und Ernährungstherapie in den Therapieplan einzubeziehen, etabliert. Das Bachelorstudium Diätologie vermittelt fundiertes theoretisches Wissen in den Bereichen Prävention und Ernährungstherapie, Beratung und Kommunikation sowie Forschungs- und Management-Kompetenzen und weist einen hohen Praxisbezug auf.

Nähere Informationen hier!

Studiengangsleitung: FH-Prof. Kerstin Lampel, PT, MSc

Das Gesundheitswesen befindet sich im Umbruch und braucht hochqualifizierte Fachleute. Diese Entwicklung erschließt Ihnen mit dieser Ausbildung vielfältige Berufsfelder. Der Studiengang bildet Fachleute mit einem breit gefächerten Wissen zu Prävention, Therapie und Rehabilitation im Bereich der Physiotherapie aus. Sie erreichen während der Ausbildung umfangreiche Fertigkeiten und Kompetenzen und werden durch den hohen Praxisbezug bestens für den Arbeitsmarkt vorbereitet.

Nähere Informationen hier!

Dieser Bachelor-Studiengang bietet eine berufspraktische Ausbildung mit wissenschaftlicher Fundierung. Wir bereiten unsere Studierenden umfassend vor, um erfolgreich in den Hebammen-Beruf einsteigen und Frauen ganzheitlich betreuen zu können. Die Autonomie und Würde der Frau und deren Familie stellen wir dabei in den Vordergrund. Als Absolventen sind sie sowohl für die Tätigkeit in einer Klinik aber auch für die freiberufliche Hebammenarbeit befähigt.

Organisation: Vollzeit, 180 ECTS

IMC FH Krems in Facebook

Nähere Informationen hier!

Primary Nursing: Machen Sie sich bereit für die sich stetig verändernden Herausforderungen in der Pflege. Erkennen Sie Chancen im Gesundheitssektor und agieren Sie als Change Agent in den Gesundheitseinrichtungen.

Dieser Master-Studiengang bildet Sie zu zukünftigen Expertinnen und Experten der Pflege aus. Wir vermitteln und erweitern Ihre Kompetenzen von der Forschung, ethischer Entscheidungsfindung, klinischem und professionellem Leadership über Interdisziplinarität, Konsultation und Beratung bis hin zu Coaching und Führung.

Organisation: berufsbegleitend, 120 ECTS.

IMC FH Krems in Facebook

Nähere Informationen hier!

Das Bachelorstudium Gesundheits- und Krankenpflege bietet eine qualitativ hochwertige Grundausbildung zur diplomierten Pflegeperson.
Vertiefende Schwerpunkte aus den Bereichen:
Onkologie, Demenz, Pädiatrie und Neurorehabilitation – Studierende können ab dem 5. Semester ihren
gewünschten vertiefenden Themenbereich frei wählen, die Praktika werden entsprechend angepasst.

Studieren am Puls der Zeit:
Durch das hauseigene und neue Health Lab werden Fertigkeiten mit neuesten Technologien verbessert
und trainiert. Hierbei ist bei diversen Vorträgen „Virtuelle Realität“ eine neue didaktische Komponente.
Organisation: Vollzeit, 180 ECTS.

IMC FH Krems in Facebook

Nähere Informationen hier!

Studiengangsleitung: FH-Prof. Mag. Petra Ganaus, MSc

Das Gesundheitswesen ist mit grundlegenden Veränderungen konfrontiert, von denen auch die professionelle Gesundheits- und Krankenpflege betroffen ist. In den kommenden Jahren wird das Gesundheits- und Sozialsystem durch die Folgen der demografischen und gesellschaftlichen Entwicklungen vor besondere Herausforderungen gestellt werden.

Gesundheits- und Pflegeberufe müssen dem steigenden Qualitätsanspruch, der fortschreitenden Technisierung und den wachsenden ökonomischen Anforderungen gerecht werden. Künftige Versorgungsstrukturen eröffnen den Pflegepersonen vermehrte Handlungsautonomie und es werden neue Handlungsfelder entstehen. Der Bachelor-Studiengang nimmt darauf Bezug und stärkt das professionelle und eigenverantwortliche Handeln der Absolventinnen und Absolventen.

Präklinische Versorgung und Pflege
Studierende dieses Studiengangs können sich für präklinische Versorgung und Pflege qualifizieren. Es besteht die Möglichkeit, im Rahmen eines akademischen Lehrgangs für präklinische Versorgung und Pflege die Ausbildung zum/zur Rettungs-/Notfallsanitäter*in „Modul 1 und Modul 2 gemäß Sanitätergesetz“ ergänzend zu absolvieren. Es ist Ziel dieses Lehrgangs, den Fachbereich der präklinischen Versorgung und Pflege zu vertiefen und neben der Berufsberechtigung für Gesundheits- und Krankenpflege auch die Berufs- und Tätigkeitsberechtigung als Sanitäter*innen zu erlangen.

Nähere Informationen hier!

Lehrgangsleitung: FH-Prof. Barbara Wondrasch, PT PhD

Mit diesem einzigartigen Ausbildungsprogramm haben Angehörige der Gesundheitsberufe die Möglichkeit, sich im Bereich der klinischen Forschung praxisnah und anwendungsorientiert zu vertiefen. Sie lernen interdisziplinäre, klinische Forschungsprojekte zu planen, durchzuführen, zu evaluieren und präsentieren. Ihre Masterarbeit wird in Form eines wissenschaftlichen Artikels verfasst und zur Publikation in einem Fachjournal eingereicht.

Nähere Informationen hier!

Dieser Master-Studiengang bereitet Sie auf operative und strategische Aufgaben der modernen Gesundheitsversorgung vor. Praxis- und Forschungskompetenzen befähigen die Absolventinnen und Absolventen dazu, die erweiterten Handlungsfelder und Aufgaben – wie zum Beispiel die Beratung und Koordination von Gesundheitsdienstleistungen in Primärversorgungseinheiten oder die Koordination und Abwicklung von klinischen Studien in Gesundheitseinrichtungen mit Forschungsauftrag – zu übernehmen.

Organisation: berufsbegleitend, 120 ECTS

Zielgruppe: Bachelor-Absolventinnen/-Absolventen von nicht-ärztlichen Gesundheitsausbildungen, insbesondere jenen des therapeutischen und des Hebammen-Bereiches.

IMC FH Krems in Facebook

Nähere Informationen hier!

Diätolog*innen und Ernährungswissenschafter*innen sind zum überwiegenden Teil freiberuflich tätig. Der Lehrgang vermittelt Ihnen die notwendigen wirtschaftlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche selbstständige Tätigkeit im Gesundheitswesen. Nach dem Abschluss verfügen Sie über ein umfassendes Konzept für Ihre freiberufliche Tätigkeit.

Nähere Informationen hier!

Sie werden durch die theoretisch fundierte und praxisnahe berufsbegleitende Ausbildung zur spezialisierten Berufsausübung im Hygieneteam eines Krankenhauses oder einer anderen Gesundheitseinrichtung befähigt.
Im Rahmen der praktischen Ausbildung analysieren Sie Arbeitsaufträge zu Hygienethemen und durchlaufen Präsenzpraktika in diversen Einrichtungen.
Sie sammeln zum Beispiel Erfahrungen im mikrobiologischen Labor, in Hygieneteams und zur Vertiefung der pflegerischen Fachkompetenz in verschiedenen internen und externen Bereichen.

Organisation: berufsbegleitend, 60 ECTS

IMC FH Krems in Facebook

Nähere Informationen zum Bachelor-Studiengang!

Nähere Informationen zum Master-Studiengang!

Der Bachelor-Studiengang bereitet Sie für eine Karriere in einem der am schnellsten wachsenden Forschungsbereiche der Welt vor.
Daher sind in der Biotechnologie qualifizierte Experten, Manager und Forscher dringend gesucht. Als Absolventin/Absolvent erlangen Sie das Fachwissen, um an bahnbrechenden Innovationen in der Biotechnologie mitzuarbeiten.

Organisation: Vollzeit, in englischer Sprache, 180 ECTS.

Der Master-Studiengang vermittelt Methoden- und Problemlösungskompetenz, um für die Herausforderungen bei der Entwicklung und Produktion von innovativen Therapeutika gegen Krebs, Autoimmun- oder neurodegenerative Erkrankungen gerüstet zu sein. Mit den Spezialisierungen Bioprocess Engineering und Advanced Therapeutics Development können Studierende die Weichen für ihren weiteren Karriereweg in der Biotechnologie stellen.

Organisation: Vollzeit, in englischer Sprache, 120 ECTS.

IMC FH Krems in Facebook

Nähere Informationen hier!

Studiengangsleitung: FH-Prof. Jakob Doppler, MSc

Ziel des Studiums ist die interdisziplinäre Gestaltung von technisch geprägten Innovationen im Gesundheitswesen. Gesundheits- und Technikexpertinnen und -experten lernen gemeinsam Methoden und technische Werkzeuge, um konkrete Lösungen für Prävention, Diagnostik, Therapie und Pflege zu konzipieren und entwickeln. Im Zentrum steht der praktische Nutzen für Patienten, deren Angehörige und vor allem Gesundheitsprofessionisten.

Nähere Informationen hier!

Die individuelle Ausbildung für das Gesundheitswesen - dieser Master-Studiengang vermittelt moderne Management-Methoden für die Anwendung in interdisziplinären Teams und die Übernahme von Leitungsfunktionen in einer boomenden Branche. Die Wahlmodule ermöglichen eine individuelle Gestaltung Ihrer Karriere. Als Absolventin/Absolvent arbeiten Sie auf Basis eines fundierten Einblicks in das regionale, nationale und internationale Gesundheitswesen und kombinieren gesundheitsorientiertes Handeln mit wirtschaftlichem Denken und Innovationskraft.

Organisation: berufsbegleitend, 120 ECTS.

IMC FH Krems in Facebook