Nähere Informationen zum Bachelor-Studiengang!

Nähere Informationen zum Master-Studiengang!

Der Bachelor-Studiengang vermittelt wissenschaftlich fundierte musiktherapeutische Techniken und Methoden. Musiktherapeutinnen und Musiktherapeuten behandeln Menschen mit dem Einsatz von musikalischen Mitteln. Es geht darum, Verhaltensstörungen und Leidenszustände zu verbessern, die seelische, körperliche und geistige Gesundheit zu fördern. Dafür statten wir unsere Studierenden mit einer Ausbildung aus, in der sich Lehre, Forschung und Praxis optimal verbinden.

Organisation: berufsbegleitend, 180 ECTS.

Beim Master-Studiengang stehen die Vermittlung von Forschungskompetenzen und die Vertiefung der therapeutischen Fertigkeiten im Mittelpunkt. Damit reagieren wir auf die steigende Nachfrage nach Therapeutinnen und Therapeuten, die zur eigenverantwortlichen Berufsausübung der Musiktherapie berechtigt sind. Neben der Weiterentwicklung von musikalisch-therapeutischen Fertigkeiten stellen wir eine vertiefte Auseinandersetzung mit forschungsgeleiteter Praxis in den Mittelpunkt. Ziel ist es, handlungs- und forschungskompetente Akademiker auszubilden, die nach Eintragung in die offizielle, öffentliche „MusiktherapeutInnenliste“ zur eigenverantwortlichen Berufsausübung der
Musiktherapie laut §10 und § 12 des österreichischen Musiktherapiegesetzes (MuthG, BGBl. I Nr. 93/2008 i.d.g.F.) berechtigt sind.

Organisation: berufsbegleitend, 120 ECTS.

IMC FH Krems in Facebook

Nähere Informationen hier!

Studiengangsleitung: FH-Prof. Mag. Gabriele Karner, MBA

Das Bewusstsein für Ernährung im Kontext der Gesundheit des Menschen wird immer relevanter. In sämtlichen medizinischen Fachdisziplinen hat sich die Notwendigkeit, Ernährung und Ernährungstherapie in den Therapieplan einzubeziehen, etabliert. Das Bachelorstudium Diätologie vermittelt fundiertes theoretisches Wissen in den Bereichen Prävention und Ernährungstherapie, Beratung und Kommunikation sowie Forschungs- und Management-Kompetenzen und weist einen hohen Praxisbezug auf.

Nähere Informationen hier!

Studiengangsleitung: FH-Prof. Kerstin Lampel, PT, MSc

Das Gesundheitswesen befindet sich im Umbruch und braucht hochqualifizierte Fachleute. Diese Entwicklung erschließt Ihnen mit dieser Ausbildung vielfältige Berufsfelder. Der Studiengang bildet Fachleute mit einem breit gefächerten Wissen zu Prävention, Therapie und Rehabilitation im Bereich der Physiotherapie aus. Sie erreichen während der Ausbildung umfangreiche Fertigkeiten und Kompetenzen und werden durch den hohen Praxisbezug bestens für den Arbeitsmarkt vorbereitet.

Nähere Informationen hier!

Physiotherapie ist in Industrieländern ein wachsendes Spezialgebiet. Unsere Studierenden statten wir mit einer balancierten Mischung aus Theorie und Praxis für die zukünftigen Herausforderungen im Tätigkeitsbereich der Physiotherapie aus. Das Studium bereitet Studierende sowohl auf den gehobenen physiotherapeutischen Dienst als auch auf die Selbstständigkeit vor. Mit diesem fundierten Wissen verbessern unsere Absolventinnen und Absolventen die Lebensqualität von Menschen.

Organisation: Vollzeit, 180 ECTS.

IMC FH Krems in Facebook

Nähere Informationen hier!

Studiengangsleitung: FH-Prof. Mag. Gabriele Karner, MBA

Dieser Lehrgang eröffnet die Möglichkeit, die Berufsberechtigung als Diätolog*innen zu erlangen und damit in der Ernährungstherapie tätig zu sein. Neben den traditionellen Einsatzbereichen für Diätolog*innen in Krankenanstalten und Rehab-Zentren steht Ihnen auch der freiberufliche, extramurale Bereich offen.

Nähere Informationen hier!

Dieser Bachelor-Studiengang deckt die verschiedenen klinischen Fachgebiete und die Bereiche Gesundheitsförderung und Prävention ab. Ergotherapeuten sind Expertinnen und Experten für Alltagsaktivitäten. Sie helfen Patienten, ihren Handlungsspielraum zu erweitern – durch Training und den Einsatz von speziellen Hilfsmitteln. Wir bereiten unsere Studierenden durch eine sehr praxisorientierte Ausbildung auf ihren Berufseinstieg vor.

Organisation: Vollzeit, 180 ECTS.

IMC FH Krems in Facebook

Nähere Informationen hier!

Dieser Lehrgang bildet Sie zur Intensivpflegeexpertin/zum Intensivpflegeexperten aus. Absolventen sind in der Lage, ihre Patienten in kritischen Gesundheitssituationen professionell zu versorgen und dabei modernstes Wissen aus der Intensivpflege, Intensivmedizin und Medizintechnik anzuwenden. Er bietet eine praxisbezogene Weiterbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege und beinhaltet neben einer fundierten theoretischen Weiterbildung auch Praktikumseinheiten.

Organisation: 3 Semester, berufsbegleitend

IMC FH Krems in Facebook

Wundmanagement

Donau-Universität Krems
Telefon: Wundmanagement unter der Telefonnummer +43(0)2732/893-2746 anrufen
Abschluss: Zertifikat, Akad. Exp.

Zielgruppe: Gehobene Gesundheits- und Krankenpflege

Ziel: Kompetenzentwicklung für ein systematisches Casemanagement in der Versorgung von Patient/inn/en mit Schmerz

Modulauszug: Schmerz-Assessment, Biopsychosoziales Schmerzmodell, Casemanagement, Advanced Caring Practice, Schulung/Beratung, (nicht-) medikamentöse/invasive Schmerztherapie

Dauer: 1) Certified Program: 1 Semester (berufsbegleitend); 2) Akademische/r Expert/in/e: 3 Semester (berufsbegleitend)

Zielgruppe: Gehobene Gesundheits- und Krankenpflege

Ziel: Erwerb wissenschaftlich begründeter Handlungskompetenz, insbesondere in den Bereichen Pflegewissenschaft, Betriebswirtschaft, Management, Personal-/Organisationsentwicklung und Kommunikation.

Modulauszug: Leadership, Evidence-basierte klinische Pflegeexpertise, Health Management Practice, Human Resource Management, Business Planning, Training on Project

Organisation: 3 Semester (berufsbegleitend)

Kosten: € 7.100

Zielgruppe: Angehörige von Gesundheitsberufen

Ziel: Kompetenzentwicklung für die Planung, Durchführung und Evaluation von fachspezifischem Unterricht insbesondere zu Gesundheitsförderung und Prävention.

Modulauszug: Public Health, Gesundheitsförderung/Prävention, Didaktik/Methodik, Bildungsmanagement, Gesprächsführung, Präsentation/Moderation, Qualitätsmanagement

Dauer: 5 Semester (berufsbegleitend)

Gebühr: € 8.500

Hier geht es direkt zu diesem Lehrgang!

Zielgruppe: Gehobene Gesundheits- und Krankenpflege

Ziel: Die Studierenden entwickeln Kompetenzen, um Lernprozesse in unterschiedlichen Kontexten, im schulischen wie im berufspraktischen Feld auslösen, begleiten und evaluieren zu können.

Modulauszug: Gesprächsführung, Public Health, Caremanagement, Didaktik/Methodik, Lernberatung, Evidence Based Nursing, E-Teaching, Lehrplanarbeit, Problem Based Learning, Lernbereich Training & Transfer

Dauer: 5 Semester (berufsbegleitend)
Beginn:

Gebühr: € 8.500

Hier geht es direkt zu diesem Lehrgang!

Start: 8.10.2018

Sie studieren als Pflegende, um Ihre Kompetenzen und damit Ihre Karriere in der Pflegepraxis auszubauen.

Inhalte: Klinisches Assessment, Fallarbeit, Wahlfach Pflegespezialisierung, Beratung, Supervision, Mentoring, Präsentation, Moderation, Entwicklung der Pflegepraxis, Clinical Leadership, Multiprofessionelles Prozess- und Projektmanagement, Riskmanagement und Reorganisation, Public Health, Praxisforschung.
Dauer: 5 Semester

Gebühren: € 9.100

Nähere Informationen hier!

Dieser Bachelor-Studiengang bietet eine berufspraktische Ausbildung mit wissenschaftlicher Fundierung. Wir bereiten unsere Studierenden umfassend vor, um erfolgreich in den Hebammen-Beruf einsteigen und Frauen ganzheitlich betreuen zu können. Die Autonomie und Würde der Frau und deren Familie stellen wir dabei in den Vordergrund. Als Absolventen sind sie sowohl für die Tätigkeit in einer Klinik aber auch für die freiberufliche Hebammenarbeit befähigt.

Organisation: Vollzeit, 180 ECTS

IMC FH Krems in Facebook

Nähere Informationen hier!

Primary Nursing: Machen Sie sich bereit für die sich stetig verändernden Herausforderungen in der Pflege. Erkennen Sie Chancen im Gesundheitssektor und agieren Sie als Change Agent in den Gesundheitseinrichtungen.

Dieser Master-Studiengang bildet Sie zu zukünftigen Expertinnen und Experten der Pflege aus. Wir vermitteln und erweitern Ihre Kompetenzen von der Forschung, ethischer Entscheidungsfindung, klinischem und professionellem Leadership über Interdisziplinarität, Konsultation und Beratung bis hin zu Coaching und Führung.

Organisation: berufsbegleitend, 120 ECTS.

IMC FH Krems in Facebook

Nähere Informationen hier!

Das Bachelorstudium Gesundheits- und Krankenpflege bietet eine qualitativ hochwertige Grundausbildung zur diplomierten Pflegeperson.
Vertiefende Schwerpunkte aus den Bereichen:
Onkologie, Demenz, Pädiatrie und Neurorehabilitation – Studierende können ab dem 5. Semester ihren
gewünschten vertiefenden Themenbereich frei wählen, die Praktika werden entsprechend angepasst.

Studieren am Puls der Zeit:
Durch das hauseigene und neue Health Lab werden Fertigkeiten mit neuesten Technologien verbessert
und trainiert. Hierbei ist bei diversen Vorträgen „Virtuelle Realität“ eine neue didaktische Komponente.
Organisation: Vollzeit, 180 ECTS.

IMC FH Krems in Facebook

Ansprechpersonen: Bettina Genser, Mail - Tel. +43/5/0421 1557 und Susanne Silhanek, Mail - Tel. +43/5/0421 1303

Nähere Informationen hier!

Vollzeit, 6 Semester, 180 ECTS, Studienstart zweimal jährlich: September und Februar

Nähere Informationen hier!

Studiengangsleitung: FH-Prof. Mag. Petra Ganaus, MSc

Das Gesundheitswesen ist mit grundlegenden Veränderungen konfrontiert, von denen auch die professionelle Gesundheits- und Krankenpflege betroffen ist. In den kommenden Jahren wird das Gesundheits- und Sozialsystem durch die Folgen der demografischen und gesellschaftlichen Entwicklungen vor besondere Herausforderungen gestellt werden.

Gesundheits- und Pflegeberufe müssen dem steigenden Qualitätsanspruch, der fortschreitenden Technisierung und den wachsenden ökonomischen Anforderungen gerecht werden. Künftige Versorgungsstrukturen eröffnen den Pflegepersonen vermehrte Handlungsautonomie und es werden neue Handlungsfelder entstehen. Der Bachelor-Studiengang nimmt darauf Bezug und stärkt das professionelle und eigenverantwortliche Handeln der Absolventinnen und Absolventen.

Präklinische Versorgung und Pflege
Studierende dieses Studiengangs können sich für präklinische Versorgung und Pflege qualifizieren. Es besteht die Möglichkeit, im Rahmen eines akademischen Lehrgangs für präklinische Versorgung und Pflege die Ausbildung zum/zur Rettungs-/Notfallsanitäter*in „Modul 1 und Modul 2 gemäß Sanitätergesetz“ ergänzend zu absolvieren. Es ist Ziel dieses Lehrgangs, den Fachbereich der präklinischen Versorgung und Pflege zu vertiefen und neben der Berufsberechtigung für Gesundheits- und Krankenpflege auch die Berufs- und Tätigkeitsberechtigung als Sanitäter*innen zu erlangen.

Nähere Informationen hier!

Lehrgangsleitung: FH-Prof. Barbara Wondrasch, PT PhD

Mit diesem einzigartigen Ausbildungsprogramm haben Angehörige der Gesundheitsberufe die Möglichkeit, sich im Bereich der klinischen Forschung praxisnah und anwendungsorientiert zu vertiefen. Sie lernen interdisziplinäre, klinische Forschungsprojekte zu planen, durchzuführen, zu evaluieren und präsentieren. Ihre Masterarbeit wird in Form eines wissenschaftlichen Artikels verfasst und zur Publikation in einem Fachjournal eingereicht.

Verschiedene Workshops/Kurse für Mediziner und Pflegepersonal

Aesculap Akademie Österreich
Telefon: Verschiedene Workshops/Kurse für Mediziner und Pflegepersonal unter der Telefonnummer +43 2236 46541 175 anrufen
Abschluss: Teilnahmebestätigung

Innovative Trainingskonzepte und Technologien machen das Lernen zum Erlebnis.

Die Angebote der Aesculap Akademie bieten Teilnehmern, die sich in einem inspirierenden Umfeld weiter entwickeln wollen, Wissenstransfer und Lehre in einem lebendigen Dialog, der dem Leben gewidmet ist.

Der Bogen spannt sich vom Anwendungstraining für Venenverweilkanülen oder Dialyse-System über Wundmanagement bis zum OP-Simulationstraining für Jungmediziner.

Nähere Informationen hier!

Diätolog*innen und Ernährungswissenschafter*innen sind zum überwiegenden Teil freiberuflich tätig. Der Lehrgang vermittelt Ihnen die notwendigen wirtschaftlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche selbstständige Tätigkeit im Gesundheitswesen. Nach dem Abschluss verfügen Sie über ein umfassendes Konzept für Ihre freiberufliche Tätigkeit.

Krankenhaushygiene – Lehrgang

IMC FH Krems
Abschluss: Akademische Hygienefachkraft

Nähere Informationen hier!

Sie werden durch die theoretisch fundierte und praxisnahe berufsbegleitende Ausbildung zur spezialisierten Berufsausübung im Hygieneteam eines Krankenhauses oder einer anderen Gesundheitseinrichtung befähigt.
Im Rahmen der praktischen Ausbildung analysieren Sie Arbeitsaufträge zu Hygienethemen und durchlaufen Präsenzpraktika in diversen Einrichtungen.
Sie sammeln zum Beispiel Erfahrungen im mikrobiologischen Labor, in Hygieneteams und zur Vertiefung der pflegerischen Fachkompetenz in verschiedenen internen und externen Bereichen.

Organisation: berufsbegleitend, 60 ECTS

IMC FH Krems in Facebook

Nähere Informationen hier!

Dieser Master-Studiengang bereitet Sie auf operative und strategische Aufgaben der modernen Gesundheitsversorgung vor. Praxis- und Forschungskompetenzen befähigen die Absolventinnen und Absolventen dazu, die erweiterten Handlungsfelder und Aufgaben – wie zum Beispiel die Beratung und Koordination von Gesundheitsdienstleistungen in Primärversorgungseinheiten oder die Koordination und Abwicklung von klinischen Studien in Gesundheitseinrichtungen mit Forschungsauftrag – zu übernehmen.

Organisation: berufsbegleitend, 120 ECTS

Zielgruppe: Bachelor-Absolventinnen/-Absolventen von nicht-ärztlichen Gesundheitsausbildungen, insbesondere jenen des therapeutischen und des Hebammen-Bereiches.

IMC FH Krems in Facebook

Nähere Informationen hier!

Lehrgangsleitung: FH-Prof. Barbara Wondrasch, PT PhD

Der menschliche Gang spielt eine zentrale Rolle hinsichtlich der Mobilität und Teilhabe an Aktivitäten des täglichen Lebens. In die Diagnose und den Rehabilitationsprozess von Gangbeeinträchtigungen sind Experten und Expertinnen zahlreicher Fachbereiche involviert. Der europaweit einzigartige Masterlehrgang „GAIT – Ganganalyse und -rehabilitation“ vermittelt Ihnen umfassendes Know-how und bündelt die Expertise aus verschiedenen Berufsgruppen in einer Ausbildung. Als AbsolventIn tragen Sie damit zu einer besseren Koordination und Umsetzung der Versorgung Betroffener in der Ganganalyse und -rehabilitation bei.

Nähere Informationen hier!

Dieser Lehrgang schließt die Lücken zwischen Ausbildung, Berufserfahrung und Qualifikationsprofilen, die von Arbeitgebern verlangt werden. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, entwickeln wir die Curricula laufend weiter, um flexibel auf Veränderungen im Gesundheits- und Pharmawesen reagieren zu können. Die Kombination von Theorie, Best Practice, einem starken Praxisbezug und interaktive Lehrmethoden garantieren ein „Fit for Business“ der Studierenden und erhöhen die Aufstiegsmöglichkeiten.

Nähere Informationen hier!

Nächster Start: November 2021/22

Die Gartentherapie umfasst den zielgerichteten Einsatz der Natur zur Steigerung des psychischen und physischen Wohlbefindens der Menschen. Neben medizinischen Therapiegründen (z. B. Behinderungen, Demenz, Morbus Alzheimer) sind es zunehmend gesellschaftlich und sozial bedingte Krankheitsbilder (z. B. Depressionen, Traumatisierungen), die neben den klassischen Behandlungsmöglichkeiten den Einsatz neuer therapeutischer Strategien sinnvoll erscheinen lassen.

Nähere Informationen hier!

Nächster Start: Wintersemester 2021

Der Universitätslehrgang hat zum Ziel, vertiefende Kenntnisse über die präventiven und therapeutischen Anwendungen aus dem Bereich der Phytotherapie zu vermitteln. Dabei soll insbesondere auf wissenschaftlicher Ebene die evidenzbasierte Studienlage erarbeitet werden. Der Schwerpunkt der Weiterbildung liegt auf dem Gebiet der Traditionellen Europäischen Medizin (TEM) mit spezifischen Fachgebieten wie Pharmakognosie, Rezepturenlehre und deren praktischer Anwendung. Ebenso stehen interdisziplinäre Vergleiche der Heilpflanzen in TEM und Traditioneller Chinesischer Medizin (TCM) im Blickfeld. Der Universitätslehrgang stellt somit die verschiedenen praktischen Einsatzgebiete der Phytotherapie in allen Aspekten vertiefend dar. Neu ist die zusätzliche Option zur Einreichung für das Ärztekammerdiplom „Phytotherapie“.

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

Donau-Universität Krems
Telefon: Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) unter der Telefonnummer +43(0)2732/893-2691 anrufen
Abschluss: Master Of Science, Akad. Experte/in, Ärztekammerdiplome

Nähere Informationen hier!

Nächster Start: Sommersemester 2022

Die Traditionelle Chinesische Medizin ist ein über Jahrtausende gewachsenes, in sich fundiertes präventives und therapeutisches Medizinsystem, das immer noch große Zustimmung findet. Die Donau-Universität bietet mit einem berufsbegleitenden Lehrgang Ärztinnen und Ärzten die Möglichkeit, ihre beruflichen Perspektiven mit TCM zu erweitern. Neu ist die zusätzliche Option zur Einreichung für die beiden Ärztekammerdiplome „Chinesische Diagnostik und Arzneitherapie“ sowie „Akupunktur“.

Nähere Informationen hier!

Nächster Start: Sommersemester 2022

Das Studium wendet sich primär an in Gesundheitsberufen tätige Menschen, die die TCM in ihren Grundlagen und verschiedensten Anwendungsmöglichkeiten kennenlernen möchten, um diese im Rahmen ihrer jeweiligen Berufsberechtigungen gezielt in ihren Arbeitsalltag integrieren zu können. Das Studium zeigt Möglichkeiten der Prävention in Theorie und Praxis auf und bildet eine effiziente Verbindung zwischen westlicher und Traditioneller Chinesischer Medizin auf höchsten universitärem Niveau.

Nähere Informationen hier!

Nächster Start: Sommersemester 2021

Die Universitätslehrgänge „Osteopathie" haben das Ziel, die Osteopathie umfassend und mit allen Facetten darzustellen - vom neuesten Stand medizinischen Wissens und aktueller Forschung über detailliertes medizinisches Hintergrundwissen bis hin zu spezifischen Techniken im cranialen oder visceralen Bereich. Das Repertoire an Techniken, das in der bisherigen osteopathischen Ausbildung erworben wurde, soll dabei in jede Richtung erweitert und vertieft werden. Dabei soll die notwendige Verbindung zwischen Theorie und Praxis in anwendungsorientierten Bereichen der Osteopathie hergestellt werden.

Nähere Informationen hier!

Nächster Start: Wintersemester 2021

Der Universitätslehrgang "Metabolic Healthcare" hat zum Ziel, Grundlagen sowie vertiefende Kenntnisse über die präventiven und therapeutischen Anwendungen in den Gebieten der Gesundheitsförderung und Prävention aus Sicht der Komplementärmedizin zu vermitteln. Die Schwerpunkte liegen in der Vermittlung der komplexen Zusammenhänge unterschiedlicher Gesundheitsdeterminanten und deren Wechselwirkungen im Hinblick auf die Erhaltung und Förderung der Gesundheit sowie der Möglichkeiten komplementärmedizinischer Settings zur Prävention.

Nähere Informationen hier!

Dieser Lehrgang schließt die Lücken zwischen Ausbildung, Berufserfahrung und Qualifikationsprofilen, die von Arbeitgebern verlangt werden. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, entwickeln wir die Curricula laufend weiter, um flexibel auf Veränderungen im Gesundheits- und Pharmawesen reagieren zu können. Die Kombination von Theorie, Best Practice, einem starken Praxisbezug und interaktive Lehrmethoden garantieren ein „Fit for Business“ der Studierenden und erhöhen die Aufstiegsmöglichkeiten.

Nähere Informationen hier!

Start: 08.-12.09.2021

Mikroorganismen sind bioaktive Strukturen, die sich an wechselnde Umweltbedingungen anpassen und somit Resistenzen gegen Antibiotika entwickeln können. Dies hat zu einer zunehmenden länderübergreifenden Herausforderung geführt: Trotz Situationen, in denen der Einsatz von Antibiotika in der Notfallversorgung angezeigt ist, zeigen diese Antibiotika nur eine abgeschwächte oder gar keine Wirksamkeit. Fachvorträge und -diskussionen, praktische Arbeit im Rahmen von auswählbaren Workshops, Demonstrationen und einer Exkursion ermöglichen es, die Grundkenntnisse der Phytotherapie zu erweitern oder zu vertiefen. Der Schwerpunkt liegt auf Heilpflanzen für Erkrankungen der Atemwege.
Lernen Sie die traditionelle Anwendung von Heilpflanzen und ihr antimikrobielles Potenzial kennen!

mit Schwerpunkt Gender und Diversity Health, inkl. Psychotherapeutischem Propädeutikum

Nähere Informationen hier!

Organisation: 6 Semester berufsbegleitend, als Aufbau zu anerkannten Propädeutika verkürzt auf 2 Semester

Nähere Informationen zum Bachelor-Studiengang!

Nähere Informationen zum Master-Studiengang!

Der Bachelor-Studiengang bereitet Sie für eine Karriere in einem der am schnellsten wachsenden Forschungsbereiche der Welt vor.
Daher sind in der Biotechnologie qualifizierte Experten, Manager und Forscher dringend gesucht. Als Absolventin/Absolvent erlangen Sie das Fachwissen, um an bahnbrechenden Innovationen in der Biotechnologie mitzuarbeiten.

Organisation: Vollzeit, in englischer Sprache, 180 ECTS.

Der Master-Studiengang vermittelt Methoden- und Problemlösungskompetenz, um für die Herausforderungen bei der Entwicklung und Produktion von innovativen Therapeutika gegen Krebs, Autoimmun- oder neurodegenerative Erkrankungen gerüstet zu sein. Mit den Spezialisierungen Bioprocess Engineering und Advanced Therapeutics Development können Studierende die Weichen für ihren weiteren Karriereweg in der Biotechnologie stellen.

Organisation: Vollzeit, in englischer Sprache, 120 ECTS.

IMC FH Krems in Facebook

Nähere Informationen hier!

Dieser Lehrgang schließt die Lücken zwischen Ausbildung, Berufserfahrung und Qualifikationsprofilen, die von Arbeitgebern verlangt werden. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, entwickeln wir die Curricula laufend weiter, um flexibel auf Veränderungen im Gesundheits- und Pharmawesen reagieren zu können. Die Kombination von Theorie, Best Practice, einem starken Praxisbezug und interaktive Lehrmethoden garantieren ein „Fit for Business“ der Studierenden und erhöhen die Aufstiegsmöglichkeiten.

Nähere Informationen hier!

Studiengangsleitung: FH-Prof. Jakob Doppler, MSc

Ziel des Studiums ist die interdisziplinäre Gestaltung von technisch geprägten Innovationen im Gesundheitswesen. Gesundheits- und Technikexpertinnen und -experten lernen gemeinsam Methoden und technische Werkzeuge, um konkrete Lösungen für Prävention, Diagnostik, Therapie und Pflege zu konzipieren und entwickeln. Im Zentrum steht der praktische Nutzen für Patienten, deren Angehörige und vor allem Gesundheitsprofessionisten.

Studiengangsleitung Bachelor: FH-Prof. DSA Mag. (FH) Christine Haselbacher

Nähere Informationen hier!

Studiengangsleitung Master: FH-Prof. DSA Mag. Dr. Peter Pantuček-Eisenbacher

Nähere Informationen hier!

Soziale Arbeit befasst sich mit der Alltagsbewältigung, der Lebensführung und dem sozialen Netz von Einzelpersonen, Gruppen und Gemeinwesen. Über Beratung, Begleitung und Intervention unterstützt sie Menschen dabei, ihre Lebensplanung und -organisation sowie ihr Wohlbefinden zu erhöhen. Als Absolvent des Bachelor-Studiengangs sind Sie für die beratende und unterstützende Arbeit mit Nutzerinnen und Nutzern von Serviceeinrichtungen und Behörden qualifiziert.

Soziale Arbeit als Profession und Wissenschaft gewinnt zunehmend an Bedeutung. Demographische Entwicklungen und gesellschaftliche Ausdifferenzierungen schaffen neue Betätigungsfelder. Als Absolvent des Master-Studiengangs sind Sie für alle Einsatzbereiche der Sozialen Arbeit qualifiziert. Sie können beratende, organisierende und leitende Tätigkeiten im Sozial- und Gesundheitswesen durchführen, inklusive der Planung und Evaluation von Projekten.

Nähere Informationen hier!

Studiengangsleitung: FH-Prof. Kurt Fellöcker, MA, DAS, MSc

Mit der Zunahme von Suchtmittelmissbrauch und Suchterkrankungen wächst im Sozial-, Gesundheits- und Bildungswesen der Bedarf an Fachpersonal, das über die medizinische, psychotherapeutische, pädagogische, psychologische und sozialarbeiterische Ausbildung hinaus die Erfordernisse der Suchtberatung und Prävention beherrscht. Als Absolvent werden Sie befähigt, diese Aufgabe kompetent durchzuführen sowie leitende und planende Tätigkeiten in Einrichtungen des Sozial- und Gesundheitswesens zu übernehmen.

Nähere Informationen hier!

Lehrgangsleitung: FH-Prof. DSA Mag. (FH) Christine Haselbacher

Der Familienrat ist ein Verfahren, bei dem die Familie mit Bekannten und Verwandten zusammentrifft, um ernst zu nehmende Schwierigkeiten gemeinsam zu lösen. Sie erlangen mit diesem Zertifikatslehrgang die Befähigung, Familienräte zu koordinieren und das Verfahren weiter zu verbreiten. Nicht nur Kinder- und Jugendhilfe, sondern das ganze Spektrum der Handlungsfelder der Sozialen Arbeit kann angedacht werden.

Nähere Informationen hier!

Die individuelle Ausbildung für das Gesundheitswesen - dieser Master-Studiengang vermittelt moderne Management-Methoden für die Anwendung in interdisziplinären Teams und die Übernahme von Leitungsfunktionen in einer boomenden Branche. Die Wahlmodule ermöglichen eine individuelle Gestaltung Ihrer Karriere. Als Absolventin/Absolvent arbeiten Sie auf Basis eines fundierten Einblicks in das regionale, nationale und internationale Gesundheitswesen und kombinieren gesundheitsorientiertes Handeln mit wirtschaftlichem Denken und Innovationskraft.

Organisation: berufsbegleitend, 120 ECTS.

IMC FH Krems in Facebook

Nähere Informationen hier!

Dieser Lehrgang schließt die Lücken zwischen Ausbildung, Berufserfahrung und Qualifikationsprofilen, die von Arbeitgebern verlangt werden. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, entwickeln wir die Curricula laufend weiter, um flexibel auf Veränderungen im Gesundheits- und Pharmawesen reagieren zu können. Die Kombination von Theorie, Best Practice, einem starken Praxisbezug und interaktive Lehrmethoden garantieren ein „Fit for Business“ der Studierenden und erhöhen die Aufstiegsmöglichkeiten.

Nähere Informationen hier!

Zentrales Ziel des Lehrgangs "Rettungsdientsmanagement" ist die Vermittlung von Spezialkenntnissen über die Leitung und Organisation von Rettungsdiensten.

Zielgruppe:
- Rettungsfachpersonal, das eine Führungsposition anstrebt
- Rettungsfachpersonal in mittleren und gehobenen Führungspositionen
- LeiterInnen von Rettungswachen
- RettungsdienstleiterInnen
- GeschäftsführerInnen in Rettungsorganisationen
- Ärztliche LeiterInnen von Rettungsdiensten

Nähere Informationen hier!

Dieser Lehrgang schließt die Lücken zwischen Ausbildung, Berufserfahrung und Qualifikationsprofilen, die von Arbeitgebern verlangt werden. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, entwickeln wir die Curricula laufend weiter, um flexibel auf Veränderungen im Gesundheits- und Pharmawesen reagieren zu können. Die Kombination von Theorie, Best Practice, einem starken Praxisbezug und interaktive Lehrmethoden garantieren ein „Fit for Business“ der Studierenden und erhöhen die Aufstiegsmöglichkeiten.

Nähere Informationen hier!

Dieser Lehrgang schließt die Lücken zwischen Ausbildung, Berufserfahrung und Qualifikationsprofilen, die von Arbeitgebern verlangt werden. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, entwickeln wir die Curricula laufend weiter, um flexibel auf Veränderungen im Gesundheits- und Pharmawesen reagieren zu können. Die Kombination von Theorie, Best Practice, einem starken Praxisbezug und interaktive Lehrmethoden garantieren ein „Fit for Business“ der Studierenden und erhöhen die Aufstiegsmöglichkeiten.

Nähere Informationen hier!

Dieser Lehrgang schließt die Lücken zwischen Ausbildung, Berufserfahrung und Qualifikationsprofilen, die von Arbeitgebern verlangt werden. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, entwickeln wir die Curricula laufend weiter, um flexibel auf Veränderungen im Gesundheits- und Pharmawesen reagieren zu können. Die Kombination von Theorie, Best Practice, einem starken Praxisbezug und interaktive Lehrmethoden garantieren ein „Fit for Business“ der Studierenden und erhöhen die Aufstiegsmöglichkeiten.

Nähere Informationen hier!

Dieser Lehrgang schließt die Lücken zwischen Ausbildung, Berufserfahrung und Qualifikationsprofilen, die von Arbeitgebern verlangt werden. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, entwickeln wir die Curricula laufend weiter, um flexibel auf Veränderungen im Gesundheits- und Pharmawesen reagieren zu können. Die Kombination von Theorie, Best Practice, einem starken Praxisbezug und interaktive Lehrmethoden garantieren ein „Fit for Business“ der Studierenden und erhöhen die Aufstiegsmöglichkeiten.

Nähere Informationen hier!

Dieser Lehrgang schließt die Lücken zwischen Ausbildung, Berufserfahrung und Qualifikationsprofilen, die von Arbeitgebern verlangt werden. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, entwickeln wir die Curricula laufend weiter, um flexibel auf Veränderungen im Gesundheits- und Pharmawesen reagieren zu können. Die Kombination von Theorie, Best Practice, einem starken Praxisbezug und interaktive Lehrmethoden garantieren ein „Fit for Business“ der Studierenden und erhöhen die Aufstiegsmöglichkeiten.