Kontakt: Mag. Johann Gotthart, MBA

Praxisnahe Kurse und Lehrgänge

Im Rahmen der TÜV AUSTRIA Akademie veranstalten wir für Sie und Ihre Einrichtung/Ihr Unternehmen praxisorientierte Seminare, Lehrgänge und Ausbildungen in den Bereichen Sicherheit, Technik, Umwelt und Qualität. Denn Sicherheit und Qualitätsbewusstsein ist mehr als "ein gutes Gefühl". Es setzt Wissen, Willen und praktische Umsetzung voraus.

Wir laden Sie herzlich ein, unser Bildungsangebot wahrzunehmen.

Nähere Informationen hier!

Kontakt: Mag. Maria Pötscher-Eidenberger

Der nach den Richtlinien der Fachgesellschaften ÖGCC und DGCC zertifizierte Diplomlehrgang bietet Fachkräften aus der Pflege, der Sozialarbeit, der Reha und der Beschäftigungsförderung eine ideale Qualifizierungsmöglichkeit. Begleitet werden die Teilnehmer von renommierten Ausbildnern aus dem In- und Ausland.

Die Akademie bietet auch maßgeschneiderte Qualifizierungsprogramme für Organisationen und berät bei der Implementierung und Weiterentwicklung.

Krankenhausbetriebswirtschaft und Health Care Management

ÖIK - Österreichisches Institut für Krankenhausbetriebsführung
Telefon: Krankenhausbetriebswirtschaft und Health Care Management unter der Telefonnummer +43 664 3142429 anrufen
Abschluss: Dipl. KH-BW, Akad. HCM

Nähere Informationen hier!

Lehrgangsleitung: Reinhard Petritsch, MBA, MAS

Ausgezeichnete, praxisbezogene Managementausbildung für alle Gesundheitsberufe, in Kooperation mit der Executive Academy der WU Wien. MBA-Upgrade möglich. Nächster Lehrgang startet am 30.11.2020.

Organisation: 4 Semester berufsbegleitend (insgesamt 44 Anwesenheitstage)

5.5.19 AN: Gibt es inicht mehr; LEAN Hospital – Das Krankenhaus der Zukunft

ÖIK - Österreichisches Institut für Krankenhausbetriebsführung
Telefon: 5.5.19 AN: Gibt es inicht mehr; LEAN Hospital – Das Krankenhaus der Zukunft unter der Telefonnummer +43(0)664/1442727 anrufen
Abschluss: Teilnahmebestätigung

Nähere Informationen hier!

Anmeldung

Die Methoden „LEAN Hospital“ und „Design Thinking“ liefern derzeit die wirkungsvollsten Ansätze um die Patientenorientierung zu verbessern. Beiden gemeinsam ist die Philosophie, die Bedürfnisse des Kunden bzw. Patienten an die erste Stelle zu setzen. „Der Patient kommt zuerst“ bedeutet mehr Sicherheit und Qualität für den Empfänger von medizinischen und pflegerischen Leistungen. Es bedeutet auch weniger Verschwendung im Arbeitsalltag der Mitarbeitenden, ruhigere Prozesse und eine optimale Nutzung der vorhandenen Ressourcen.

In diesem Ausbildungskurs lernen Sie die Grundlagen der Lean-Philosophie und der Design Thinking Methodik und deren Anwendung im Krankenhaus kennen. Sie erleben ihre Wirkung hautnah durch eigene Anwendung. Darüber hinaus lernen Sie wichtige Begriffe aus dem Lean-Konzept kennen und erproben die Anwendung anhand von konkreten Beispielen. Am Schluss des Kurses werden Sie in der Lage sein, die Lean-Philosophie verknüpft mit Design Thinking in ihrem Alltag direkt anzuwenden.

15.5.2017 AN: nicht auf www gefunden! Warenwirtschaft im Krankenhaus

ÖIK - Österreichisches Institut für Krankenhausbetriebsführung
Abschluss: Teilnahmebestätigung

Das Seminar richtet sich an aktive und künftige MitarbeiterInnen der verschiedensten Einkaufsabteilungen in Kliniken (Apotheke, Materialwirtschaft, Lebensmittel, Technik, Dienstleistungen, Investitionsgüterbeschaffung) sowie von übergeordneten oder externen für Einkaufsaktivitäten zuständigen Stellen (Betriebsgesellschaften, Service- u. Logistikzentren) öffentlicher und privater Rechtsträger.

Organisation: 3 Tage

Kosten: € 580 (exkl. MWSt., Unterkunft und Verpflegung)

Nähere Informationen hier!

Unser EU-weit akademisch anerkanntes Studienangebot für Personen in Gesundheits- und Sozialberufen bereitet auf Führungspositionen im Gesundheits- und Sozialwesen vor.

Führungskräfte stehen heute vor besonderen Herausforderungen. Sie nehmen ihre Aufgaben wahr im Spannungsfeld zwischen betriebswirtschaftlichem Veränderungsdruck, gesundheitsbezogenem Sachverstand und ideeller Werteorientierung.
Genau darauf wollen wir Sie vorbereiten.

Qualitätsmanagement

CQa Corporate Quality Akademie
Telefon: Qualitätsmanagement unter der Telefonnummer +49(0)2961/908951 anrufen
Abschluss: QB (Qualitätsbeauftragter), QM (Qualitätsmanager)

Die berufliche Weiterbildung zum QM gemäß europaweiter competence specification 9000 der EOQ gliedert sich in die Module Qualitätsbeauftragter (QB) und Total Quality Management (TQM). Alle CQa-Angebote – sowohl der Komplettlehrgang Qualitätsmanager im Gesundheitswesen und in sozialen Einrichtungen als auch die Module QB und TQM – sind von der Zentralstelle für Fernunterricht zugelassen. CQa-Absolventen können die QM-Prüfung beim Personalzertifizierer DGQ beantragen.

Kosten: € 3.000

Hier geht es direkt zu diesem Lehrgang!

Der Fernstudiengang zum MHBA vermittelt betriebswirtschaftliche Kenntnisse auf universitärem Niveau und mit einem anerkannten akademischem Titel. Dabei ist der MHBA-Fernstudiengang direkt auf das Gesundheitswesen gemünzt und berücksichtigt praxisnah die Rahmenbedingungen der Branche.

Kontakt: juergen.stadelmeyer@klinikum-nuernberg.de

Dauer: 4 Semester

Kosten: € 6.000

Zugangsvorrausetzung zum Fernstudiengang ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium mit 8 Semestern Regelstudienzeit.

Hier geht es direkt zum Studiengang!

Mit diesem Studiengang erwerben Sie eine fundierte theoretische und praktische Ausbildung in Betriebswirtschaft und Management mit dem spezifischen Wissen des Gesundheits-managements. Es wird eine globale Sicht auf Organisationen und Öffentlichkeit, mentale Gesundheit und grundlegendes Gesundheits-management sowie dessen Umfeld vermittelt. So werden Sie mit Wissen und den Fähigkeiten ausgerüstet, um Gesundheits-organisationen zu leiten und zu führen.

Studiendauer: mind. 4 Semester

Umfang: 120 ECTS

Beginn: jederzeit

Unterrichtssprache: Deutsch

Kosten: € 8.800

Kontakt: Dipl.- Ing. (FH) Christine Becker

Zielgruppe: Fach- und Führungskräfte in Gesundheits- u. Sozialeinrichtungen sowie Personen, die eine leitende Position in diesem Bereich anstreben.

Zugangsvoraussetzung: abgeschlossenes Hochschulstudium (Universität oder FH) und Nachweis einer einjährigen Berufstätigkeit nach dem Erststudium.

Organisation: 4 Semester berufsbegleitend

Kosten: z.Zt. € 1.140/Semester (inkl. Sozialbeitrag), einmalige Masterprüfungsgebühr z.Zt. € 500.

Beginn: Wintersemester (Oktober) eines Jahres

Master Public Health

APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft, University of Applied Sciences
Telefon: Master Public Health unter der Telefonnummer +49 421 378266 0 anrufen
Abschluss: MSc.

Nähere Informationen hier!

Mit den berufsbegleitenden Fernstudiengängen der APOLLON Hochschule können Sie Ihre bisherigen Berufserfahrungen um innovative Bachelor- und Masterabschlüsse – alle akkreditiert oder ZFU-zertifiziert – im Gesundheitsmarkt erweitern und Ihre Karriere voranbringen, z. B. als Bachelor Angewandte Psychologie (B. Sc.) oder als Bachelor Soziale Arbeit (B. A.). Zahlreiche Zertifikatskurse u.a. Public Health und Sportpsychologie runden das Portfolio ab.

Start jederzeit möglich!

Hier geht es direkt zum allgemeinen Studienangebot!

Unser EU-weit akademisch anerkanntes Studienangebot für Personen in Gesundheits- und Sozialberufen bereitet auf Führungspositionen im Gesundheits- und Sozialwesen vor.

Führungskräfte stehen heute vor besonderen Herausforderungen. Sie nehmen ihre Aufgaben wahr im Spannungsfeld zwischen betriebswirtschaftlichem Veränderungsdruck, gesundheitsbezogenem Sachverstand und ideeller Werteorientierung.
Genau darauf wollen wir Sie vorbereiten.

Weil "Integrierte Versorgung" mehr denn je zum Thema in der Gesundheitsversorgung wird… Der multiprofessionelle Masterlehrgang „Integrated Care Systems“ bietet Interessierten die Möglichkeit, motiviert und kreativ neue Lösungen zu finden, gesamtgesellschaftliche Konzepte zu entwickeln und Innovationen in den Systemen nachhaltig zu setzen.

Nähere Informationen hier!

Dieser Masterstudiengang vermittelt auf praxisnahe Weise und in interdisziplinärer Zusammensetzung alle Kompetenzen für leitende Positionen im Gesundheits- und Sozialbereich. Studierende erwerben Leadership-, Management-, Wissenschafts-, Sozial- und Selbstkompetenz sowie problemlösungsorientierte und kritische Fachkompetenzen für Führungsaufgaben im mittleren und höheren Management von Institutionen des Gesundheits- und Sozialbereichs.

Organisation: berufsbegleitend, 4 Semester, 3 Blockwochen und regelmäßige Wochenenden, in Deutsch, 120 ECTS

Start: Herbst 2023

Nähere Informationen hier!

Personen, die mit Leidenschaft in der Lehre bzw. im Management von gesundheitsberuflichen Aus-, Fort- oder Weiterbildungsangeboten tätig sind, werden befähigt, ihre Aufgaben auf der Basis neuen Wissens über Lehren und Lernen zu erfüllen. Sie entwickeln hochschuldidaktische und wissenschaftliche Kompetenz, Managementkompetenz, problemlösungsorientierte und kritische Fachkompetenz sowie für das lebenslange Lernen benötigte Schlüsselkompetenzen. Erkenntnisse aus dem Studium garantieren neue Ideen, Klärungen und Begründungen für das professionelle Bewältigen neuer Herausforderungen im Hochschulbereich.

Organisation: berufsbegleitend, 4 Semester, in Deutsch, 120 ECTS

Kosten: € 2.800/Semester zzgl. ÖH-Beitrag.
Start: Herbst 2023

Studienberatung: Birgit Wasmeyer

Dieser Master-Studiengang qualifiziert für komplexe Managementaufgaben im öffentlichen Sektor, in der Sozialwirtschaft und im Gesundheitsbereich. Die gemeinsame Basis dafür ist das in der EU entwickelte Konzept der „Dienstleistungen von allgemeinem Interesse“.

Studierende wählen zwischen den Schwerpunkten

- Gesundheitsmanagement,

- Public Management und

- Sozialmanagement,

wobei immer systemübergreifende Fragen im Blick sind.

Die SRH FernHochschule Riedlingen bietet im Bereich Health Care Management berufsbegleitende Fernstudiengänge mit Bachelor- und Masterabschluss an. Dieses gesundheitswirtschaftliche Angebot richtet sich an Interessenten, die in ihrer beruflichen Entwicklung Führungsverantwortung für Einrichtungen des Gesundheitswesens wie Krankenkassen, Kliniken, Pflegeeinrichtungen oder Ärztenetzwerke übernehmen möchten. Die Hochschule ist für die Höchstdauer von zehn Jahren vom deutschen Wissenschaftsrat akkreditiert.

Der Masterlehrgang qualifiziert Pflegende des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege zur Aus-übung einer Pflegedienstleitung nach § 17 Abs. 7 Z 2a für Führungsaufgaben (referenziert auf § 72 GuKG) mit der Schwerpunktsetzung Führung/Management und Interkulturalität. Pflege- und Betreuungspersonen treffen in ihrem Arbeitsalltag vermehrt auf Patient*innen/Klient*innen mit vielfältigen Kulturen und Lebenswelten. Pflegekräfte kommen aber auch selbst immer öfter aus verschiedenen Kulturen und müssen sich mit dem hiesigen Gesundheits- und Pflegeverständnis auseinandersetzen. Führungspersonen benötigen daher zusehends Kompetenzen, um Rahmenbedingungen zu schaffen, die der kulturellen Herkunft der internen/externen Kund*innen Rechnung tragen.

Der Masterlehrgang stellt die Planung, Koordination, Steuerung und Finanzierung der Integrierten Versorgung (IV) in den Mittelpunkt des Lehr- und Lernumfeldes.

Dieses Bildungsangebot wurde für Fachexperten und Führungskräfte entwickelt, welche beruflich mit ökonomischen, wissenschaftlichen oder politischen Aspekten des Gesundheits- und Sozialwesens zu tun haben und die Interesse und Motivation mitbringen, kreativ neue sektorenübergreifende Lösungen zu finden, gesamtgesellschaftliche Konzepte zu entwickeln und Innovationen in den Systemen nachhaltig setzen möchten.

Besonderer Angelpunkt in der Lehre ist die Konzentration der Lehrmodule auf die nachhaltige Stärkung der Gesundheitskompetenz jedes einzelnen Bürgers in der IV.

Von neuen Formen der Gesundheitsförderung bis hin zu partizipativen und demokratischen Verfahren in Organisationen lernen Sie ein breites Methodenspektrum kennen. In Praxisprojekt und wissenschaftlicher Masterarbeit erarbeiten Sie neuartige Kommunikations- und Kooperationsstrategien zur Lösung von Problemen in einem für Sie relevanten Berufsfeld. Die Förderung von Lebensqualität, zivilgesellschaftlicher Teilhabe und gesellschaftlicher Inklusion sind dabei die ethischen Zielsetzungen...=> Nähere Informationen hier!

Studienberatung und Informationsveranstaltungen hier oder per E-Mail

Nähere Informationen hier!

Das Studium vermittelt Wissen und Tools für Berufe, die sich gesellschaftlichen Anliegen widmen.
Die Vertiefungen genauso wie betriebswirtschaftliche und politisch-ökonomische Fächer sind eng mit Aspekten der Persönlichkeitsentwicklung verknüpft und weisen hohen Praxisbezug auf. Das Masterstudium widmet sich internationalen Management-Herausforderungen im Sozial- und Gesundheitswesen.

Organisation: 4 Semester Vollzeit, in Englisch

Kosten: € 363/Semester (Studierende aus EU- und EWR-Staaten)

Contact: Dr. Siegfried Walch

Interdisciplinary studies of methods & health economics, management, leadership, health policy, governance and law at four leading European universities. Prepares to be employed in staff & executive positions in organizations and institutions involved in healthcare provision. Achieves awareness of the societal relevance of healthcare and the implied constraints imposed by regulations and the law.

Organization: 4 Semesters full-time, in English, recognized by the European Commission as
Erasmus Mundus Joint Master Degree

Costs (2018*): € 2.060/year EU citizens, € 6.000/year Non-EU citizens
*subject to changes

Evaluation im Gesundheits-, Sozial- und Bildungsbereich

Ferdinand Porsche FernFH
Telefon: Evaluation im Gesundheits-, Sozial- und Bildungsbereich unter der Telefonnummer +43 2622 32600 600 anrufen
Abschluss: Zertifikat

Nähere Informationen hier!

Studiengangsleitung: Prof. (FH) Mag. Dr. Karin Waldherr

In Kooperation mit pro mente Forschung bietet die Ferdinand Porsche FernFH seit Frühjahr 2018 den Weiterbildungslehrgang Evaluation im Gesundheits-, Sozial- und Bildungsbereich an.

Der praxisorientierte Lehrgang bietet eine spezifische Zusatzqualifikation für Personen, die entweder externe Evaluationen beauftragen oder selbst Evaluationsprojekte im Gesundheits-, Sozial- und Bildungsbereich durchführen wollen. Neben theoretischen Grundlagen und international anerkannten Evaluationsstandards (z.B. DeGEval - Gesellschaft für Evaluation) vermittelt der Weiterbildungslehrgang Kompetenzen zur Planung, Organisation und Durchführung von Evaluationsprojekten.

Nähere Informationen hier!

Kontakt: Prof. (FH) Mag. Dr. Erwin Gollner, MPH, MBA, Studiengangsleiter

Inhalte: Gesundheitsförderung und Gesundheitsmanagement, Gesundheitswissenschaften, Wirtschaft und Recht, Wahlmodule: Pflegeheimmanagement mit EDE-Zertifizierung, Arbeitsschutz und Sicherheitsmanagement
mit Zertifizierung für Betriebliches Gesundheitsmanagement und Sicherheitsvertrauensperson, Medizinische
Dokumentation.

Berufsfelder: Managementaufgaben in Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens.

Organisation: Vollzeit, 6 Semester

Studiengebühren: keine

Nähere Informationen hier!

Kontakt: Prof.(FH) Mag. Florian Schnabel, MPH, Studiengangsleiter

Inhalte: Gesundheitsökonomie, New Public Health, Projektmanagement, Sozial- und Führungskompetenz, Wahlmodule: Gesundheitsförderung oder Personalmanagement.

Berufsfelder: Gesundheitsagenden im Personalwesen, Gesundheitsförderung in allen Settings, Gesundheitsforschung oder Gesundheitspolitik.

Organisation: berufsbegleitend, 4 Semester

Studiengebühr: keine

Nähere Informationen hier!

Kontakt: Prof.(FH) Ing. Mag. Peter J. Mayer, MAS, MSc, MBA, Studiengangsleiter

Inhalte: Leadership im Gesundheitswesen, Operational Excellence, Gesundheits- und Sozialpolitik, Health Care Management oder Integrierte Versorgung, Wirtschaft und Recht.
Berufsfelder: Management- oder Leitungsfunktion
in Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens.
Organisation: berufsbegleitend, 4 Semester

Studiengebühr: keine

Gesundheits- und Pflegemanagement

FH Kärnten
Telefon: Gesundheits- und Pflegemanagement unter der Telefonnummer +43(0)5/90500-4101 anrufen
Abschluss: BA/MA

Hier nähere Informationen!

Finanzielle Engpässe in der Gesundheitsversorgung, rückläufige Geburtenraten, Ergrauen der Gesellschaft, Zivilisationskrankheiten – wie das Gesundheitswesen derartige Herausforderungen bewältigen kann, ist nur eine von vielen Fragen, die im Studiengang Gesundheits- und Pflege-management bearbeitet werden.

Hier nähere Informationen!

Der Master-Studiengang Gesundheitsmanagement bereitet zukünftige Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger unseres Gesundheitswesens optimal auf ihre Aufgaben vor. Verhandlungsführung, Kooperations- und Delegationsfähigkeit, gesundheitsökonomisches Know-how, Innovationsmanagement im Gesundheits-bereich sind nur einige Inhalte des berufs-begleitenden Studiengangs. Studierende arbeiten an Forschungs- und Entwicklungsprojekten mit, was auch den Weg in eine wissenschaftliche Karriere ebnet.

Gesundheits- und Pflegemanagement

FH Kärnten
Telefon: Gesundheits- und Pflegemanagement unter der Telefonnummer +43(0)5/90500-4301 anrufen
Abschluss: Akad. Exp.

Hier nähere Informationen!

Dieser Lehrgang bietet Mitarbeitern aus dem Gesundheits- und Pflegewesen eine praxisrelevante Weiterbildung, um für die komplexen Anforderungen im Führungsbereich bestens gerüstet zu sein.
Aufbauend auf den Basislehrgang „Basales und mittleres Pflegemanagement“ dient dieser Lehrgang der fachspezifischen Vertiefung und wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit praxisrelevanten Themen des Gesundheits- und Pflegebereiches.

Klinisches Risikomanagement

FH Kärnten
Telefon: Klinisches Risikomanagement unter der Telefonnummer +43(0)5/90500-4301 anrufen
Abschluss: MSc

Hier nähere Informationen!

Verschiedene Internationale Studien haben gezeigt, dass durch geeignete Maßnahmen der Organisationsgestaltung unerwünschte Ereignisse im Rahmen des klinischen Betriebs reduziert werden können. Im klinischen Risikomanagement werden dabei verschiedene anerkannte Instrumente und Regeln zur wirksamen Risikobewältigung angewandt, deren Einsatz dazu beiträgt, potenzielle Gefahrenquellen, Schadensursachen sowie Störpotenziale systematisch und vollständig zu identifizieren, zu bewerten und geeignete Maßnahmen zu deren Bewältigung zu entwickeln.

Für eine Organisation im Gesundheitsbereich bedeutet die Entscheidung zu einem professionellen klinischen Risikomanagement die Erhöhung der Sicherheit für Patienten, Mitarbeiter und alle die mit dem klinischen Bereich in Kontakt treten.

Mediation & Konfliktmanagement

FH Kärnten
Telefon: Mediation & Konfliktmanagement unter der Telefonnummer +43(0)5/90500-4301 anrufen
Abschluss: Akad. Exp.

Hier nähere Informationen!

Ziel des FH-Lehrganges Mediation und Konfliktmanagement ist die Erlangung von Kenntnissen und Fertigkeiten, die für die Ausübung der Mediation, erforderlich sind, wie die Fähigkeit der TeilnehmerInnen, Konflikte schon frühzeitig zu erkennen und diese – sei es in einem klassischen Mediationsverfahren als MediatorIn, aber auch in Führungspositionen oder im kollegialen Umfeld – unter Anwendung mediativer Techniken entsprechend zu bearbeiten. Der Lehrgang berechtigt darüber hinaus zur Eintragung in die Liste der MediatorInnen des Bundesministeriums für Justiz gem. § 29 ZivMediatG.

Weiterbildung an der Universität Wien
Die Universität Wien ist einer der größten Anbieter von interdisziplinären Postgraduate Programmen in Österreich und bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Karriere durch hoch qualitative Zusatzkompetenzen zu fördern.

Alle Programme zeichnen sich durch Interdisziplinarität aus und zielen darauf ab, sowohl soziale Komeptenzen als auch die Team- und Führungsfähigkeit der TeilnehmerInnen zu stärken.

Abschluss: Abschlusszeugnis
Dauer:3 Semester berufsbegleitend
Studienplätze: 20
Sprache: Deutsch
Kosten: € 5.6000
Start: Wintersemester 2015/16

Mediation & Konfliktmanagement

FH Kärnten
Telefon: Mediation & Konfliktmanagement unter der Telefonnummer +43(0)5/90500-4301 anrufen
Abschluss: MA

Hier nähere Informationen!

Ziel dieses FH-Masterlehrgangs Mediation ist nach der Ausbildung zum/zur akademischen Mediator/in (1.-4. Semester) auch die wissenschaftliche Auseinandersetzung im Master Upgrade in den verschiedensten Themenbereichen der Mediation (5.-6. Semester). In der Masterthesis sollen sich die Teilnehmer in einem der vier Anwendungsgebiete: Familienmediation, Mediation im Gesundheitswesen, Interkulturelle Mediation und Wirtschaftsmediation wissenschaftlich vertiefen.

Klinisches Risikomanagement

FH Kärnten
Telefon: Klinisches Risikomanagement unter der Telefonnummer +43(0)5/90500-4311 anrufen
Abschluss: Akad. Exp.

Hier nähere Informationen!

Ziel dieses FH-Lehrganges ist es, Wissen zur wirksamen Risikobewältigung bzw. –vermeidung zu vermitteln. Die Studierenden lernen, potenzielle Gefahrenquellen, Schadensursachen und Störpotentiale in ihrem Arbeitsumfeld systematisch zu identifizieren und geeignete Maßnahmen der Bewältigung zu entwickeln sowie diese zu dokumentieren. Besonderes Augenmerk wird auf die Verknüpfung von Theorie und Praxis gelegt.

Nähere Informationen hier!

Die individuelle Ausbildung für das Gesundheitswesen - dieser Master-Studiengang vermittelt moderne Management-Methoden für die Anwendung in interdisziplinären Teams und die Übernahme von Leitungsfunktionen in einer boomenden Branche. Die Wahlmodule ermöglichen eine individuelle Gestaltung Ihrer Karriere. Als Absolventin/Absolvent arbeiten Sie auf Basis eines fundierten Einblicks in das regionale, nationale und internationale Gesundheitswesen und kombinieren gesundheitsorientiertes Handeln mit wirtschaftlichem Denken und Innovationskraft.

Organisation: berufsbegleitend, 120 ECTS.

IMC FH Krems in Facebook

Der Lehrgang bildet Leitungspersonen und Organisator*innen aus, die auf den Bedarf der Gesellschaft ausgerich-tete (Care-) Konzepte der Gesundheitsversorgung (insbes. des Case Managements) optimieren und entwickeln und die dadurch zur Verbesserung der Integration und Kontinuität beitragen. Sie bauen organisatorische Netzwerke auf und festigen partnerschaftliche Zusammenarbeit mit anderen beteiligten Berufsgruppen und Organisationen. Der berufsbegleitende Lehrgang richtet sich an praktizierende Case Manager*innen wie auch an alle Interessierten des Gesundheits- und Sozialbereichs.

Nähere Informationen hier!

Kontakt: Mag. Maria Sendlhofer, MPH

Organisation: berufsbegleitend, 6 Semester Präsenzzeit (3 Tage/Monat), 2 Semester Masterarbeit

Kosten: € 12.900

Starttermin: Wintersemester 2022/23